Lichtenberg Kolleg e.V.

Lichtenberg Kolleg e.V. | Feuerbachstr. 68 | 12163 Berlin

Staatlich genehmigte Ersatzschule

Wir machen den Abschluss greifbar.

Lichtenberg Kolleg e.V.
Feuerbachstr. 68 | 12163 Berlin

Voraussetzungen & Termine

Schulische Voraussetzungen für das Abitur

Für die Aufnahme in unsere Oberstufenkurse benötigen Sie einen MSA oder einen vergleichbaren Schulabschluss.

Selbstverständlich muss die Schulpflicht bereits erfüllt sein (10 Schuljahre), ansonsten gibt es keine Altersbegrenzung.

Lichtenberg Kolleg Abitur Voraussetzungen
Lichtenberg Kolleg Abitur Voraussetzungen Termine

Termine

Das Schuljahr (die jährliche Vertragszeit beträgt 12 Monate) beginnt jeweils am 1. August und endet am 31. Juli.

Unterrichtsbeginn für das jeweilige Schuljahr wird immer entsprechend veröffentlicht und mitgeteilt. Ferien und Feiertage entsprechen denen an öffentlichen Schulen in Berlin.

Zum Semesterbeginn werden der Klausurplan und weitere wichtige Termine schulintern bekannt gegeben.

Unsere Adresse

Lichtenberg Kolleg e.V.
Feuerbachstr. 68
12163 Berlin

Kontakt zu uns

Social Media

Das Lichtenberg Kolleg

An unserer privaten, staatlich genehmigten Ersatzschule bieten wir einen 3-jährigen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) und einen einjährigen Lehrgang zur Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss (MSA) in Berlin-Steglitz.

Rechtliche Informationen

Unsere Adresse

Lichtenberg Kolleg e.V.
Feuerbachstr. 68
12163 Berlin

Kontakt zu uns

Social Media

Das Lichtenberg Kolleg

An unserer privaten, staatlich genehmigten Ersatzschule bieten wir einen 3-jährigen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) und einen einjährigen Lehrgang zur Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss (MSA) in Berlin-Steglitz.

Rechtliche Informationen

Erklärung zur Verwendung der Sprache

Wir verwenden auf dieser Website sowohl die männliche als auch die weibliche Form der Ansprache. Dies dient der Einfachheit und Lesbarkeit unserer Inhalte und soll niemanden bevorzugen oder benachteiligen, im Gegenteil, es soll alle Geschlechter gleichermaßen ansprechen. Wir respektieren die Vielfalt der Geschlechteridentitäten und bitten um Verständnis für diese sprachliche Entscheidung zur Vereinfachung. Wenn wir die weibliche und männliche Form, oder nur eine der Geschlechterformen verwenden, beziehen wir uns immer auf Personen aller Geschlechter.

Nach oben