Anmeldung für Deutschkurse (Deutsch als Fremdsprache)

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zum Deutschkurs nur verbindlich wird, sofern Sie uns eine Anzahlung von € 150,00 (per Überweisung) leisten. Benötigen Sie die Anmeldebestätigung zur Erteilung eines Visums, ist es erforderlich, den Gesamtbetrag für die bescheinigte Kursdauer vorab zu überweisen.

Angaben zur Person







Angabe zur Heimatadresse





Anschrift in Deutschland



Ich möchte folgende Kurse besuchen

Aktuelle Deutschkurse / Termine

DeutschkursStartEndeDauerUnterrichtszeit
A130.10.2017 Montag22.12.20178 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
     
A204.10.2017 Montag27.11.20178 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
A230.10.2017 Montag22.12.20178 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
     
B104.09.2017 Montag27.10.20178 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
B130.10.2017 Montag22.12.20178 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
     
B207.08.2017 Montag27.10.201712 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
B204.10.2017 Montag22.12.201712 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
     
C107.08.2017 Montag27.10.201712 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
C130.10.2017 Mittwoch26.01.201712 Wochen09:15 - 12:30 Uhr
     

Stufe*



Unterkunft


Wie erfuhren Sie vom Lichtenberg-Kolleg, Berlin?


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AGB

1. Anmeldung und Bezahlung

Es gilt die derzeit gültige Gebührenordnung des Lichtenberg Kollegs. Bei der Anmeldung zu einem Deutschkurs ist eine Anzahlung in Höhe von 150 € zu leisten. Darin enthalten ist eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 15 €. Die Zahlung kann durch PayPal oder per Überweisung erfolgen:

  • Lichtenberg Kolleg e.V.
  • IBAN DE39 1001 0010 0309 9421 07
  • BIC (SWIFT): PBNKDEFF

Bei Zahlungen aus dem Ausland trägt der Kursteilnehmer die Überweisungsgebühren. Bei Eingang der o. g. Anzahlung wird der Kursplatz reserviert. Es wird eine offizielle Bestätigung ausgestellt; somit ist die Anmeldung gültig. Die restlichen Kursgebühren sind bei Unterrichtsaufnahme zu zahlen.

Wurde monatliche Zahlungsweise vereinbart, sind die Raten jeweils bis zum dritten eines Monats auf dem Konto des Lichtenberg Kollegs eingehend fällig. Eine Anmeldung ist maximal ein Jahr gültig, danach verfallen die im voraus geleisteten Gebühren.

2. Rücktritt

Bei Rücktritt vom Vertrag mehr als 4 Wochen vor Kursanfang wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von  65 € einbehalten, der restliche Betrag wird zurück erstattet.

Bei Rücktritt vom Vertrag weniger als 4 Wochen vor Kursanfang wird die Kursanzahlung von 150 € einbehalten. Bei Nichtantreten oder Abbruch eines Kurses durch den Teilnehmer besteht kein Recht auf Rückerstattung.

Diese Regelung gilt nicht für Kursanmeldung unter Punkt 4 (Einreisevisum).

3. Kündigung

Kündigungen müssen schriftlich einen Monat im Voraus erfolgen. In diesem Fall sind 30% der für die stornierten Monate vereinbarten Kursgebühr an das Lichtenberg-Kolleg zu zahlen. Alternativ kann ein Gutschein über den bezahlten Unterricht ausgestellt werden, der innerhalb eines Kalenderjahres einzulösen ist.

Kommt der Kursteilnehmer seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach und gerät entsprechend in Verzug, so ist das Lichtenberg Kolleg berechtigt eine fristlose Kündigung auszusprechen. Dies gilt auch bei grober Verletzung der Haus- und Schulordnung. Für Kursteilnehmer (s. unter 4.) ist eine vorzeitige Kündigung des Vertrags nicht möglich.

4. Einreisevisum

Soll eine Anmeldebescheinigung zur Erteilung eines Einreisevisums Typ C zum Erlernen der deutschen Sprache ausgestellt werden, muss die volle Kursgebühr vorab eingezahlt werden.

Im Falle einer Ablehnung des Visumsantrags wird die Kursgebühr zurück erstattet, abzüglich der Anmeldegebühr von 15 € und einer Bearbeitungsgebühr von 100 €. In dem Fall ist eine Bescheinigung der Botschaft bzw. des Konsulats im Original über die Nichterteilung des Visums vorzulegen.

Wurde keine Verschiebung des Kursbeginns wegen Verzögerung der Visaerteilung beantragt, gibt es keine Rückerstattung von begonnenen gebuchten Kursmonaten.

5. Feiertage/Unterrichtsausfall

Gesetzliche Feiertage bleiben unterrichtsfrei und berechtigen nicht zur Minderung der Kursgebühr. Dasselbe gilt für kurzfristig von der Schulleitung nicht behebbaren Unterrichtsausfall. Beim Ausfall eines Sprachlehrers ist das Lichtenberg-Kolleg bemüht, schnellstens einen Ersatzlehrer zu stellen. Für ausgefallene Unterrichtseinheiten bietet das Lichtenberg-Kolleg Ersatzstunden an.

6. Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl

Bei Nichterreichen oder Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl (6) kann der Kurs als Kleingruppe weitergeführt werden. Der Unterricht wird in diesem Fall bei gleich bleibender Kursgebühr gestaffelt reduziert, d.h. um vier Unterrichtsstunden im Monat je fehlendem Teilnehmer.

Kann der Kurs als Kleingruppe nicht weitergeführt werden, ist das Lichtenberg Kolleg berechtigt den Kurs abzusagen. Die bereits bezahlten Gebühren werden zurückerstattet. Schadenersatzansprüche stehen den Teilnehmern nicht zu.

7. Abwesenheit des Kursteilnehmers

Abwesenheit des Kursteilnehmers wegen Krankheit, Urlaub oder sonstiger Verhinderung berechtigt nicht zur Minderung der Kursgebühr. Eine Gutschrift wird nicht ausgestellt.

8. Weiterbesuch der Schule

Nimmt der Kunde nach Ablauf des vereinbarten Kurses weiterhin am Unterricht teil, so gilt es als Vertragsverlängerung jeweils um einen Monat zu den jeweils gültigen Bedingungen.

9. Haftung

Das Lichtenberg Kolleg haftet nicht für Unfälle oder Krankheiten des Teilnehmers während des Kurses. Für Schäden aller Art, die der Teilnehmer zu vertreten hat, haftet er unmittelbar gegenüber dem Geschädigten.

10. Sonstige Bedingungen

Die Kurs- und Unterkunftspreise erhöhen sich im Zeitraum vom 01.07. bis 31.08. um 10% (außer bei längerfristigen und fortdauernden Kursanmeldungen). Es besteht kein Anspruch auf Unterricht bei einem bestimmten Lehrer oder in bestimmten Unterrichtsräumen.

Wechsel des Sprachlehrers berechtigen den Kursteilnehmer weder zur Kündigung noch zum Rücktritt vom Vertrag. Das Rauchen sowie die Verwendung von Mobiltelefonen sind in den Schulräumen nicht gestattet. Kursteilnehmer müssen eine ausreichende Kranken- und Haftpflichtversicherung nachweisen.

Alle Sonderregelungen müssen schriftlich vereinbart und vom Kursteilnehmer und dem Lichtenberg-Kolleg gegengezeichnet werden. Rechtsgültig ist die deutsche Fassung der Teilnahmebedingungen. Gerichtsstand ist Berlin Charlottenburg.

×

Bitte addieren Sie 8 und 3.

* Gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder